Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Ausgabe Gemeinde creativ Juli-August 2021

Wasser im Überfluss?

In der neuesten Ausgabe von Gemeinde creativ dreht sich alles um das Thema Wasser. Wasser ist für uns so selbstverständlich wie die Luft, die wir atmen. Wie die Sonne, die auf den Regen folgt. Wasser ist überall, auch wenn wir es nicht immer sehen. Wer also macht sich schon große Gedanken darüber? Genau hier beginnt das Problem. Denn während wir in Deutschland – wie in vielen anderen Ländern der Erde auch – einfach nur den Wasserhahn aufzudrehen brauchen, gibt es in vielen Regionen des globalen Südens keine funktionierende Trinkwasserversorgung. Der nächste Brunnen ist oft Kilometer weit entfernt. Brunnen versiegen. Das Wasser in den Flüssen ist nicht selten kontaminiert durch Bergbau und Industrie.

Dann der Klimawandel. Die Wüsten dehnen sich aus – aber die sind weit weg. Vanuatu dagegen, einem Inselstaat im Südpazifik, steht das Wasser buchstäblich bis zum Hals – Menschen müssen ihre Dörfer verlassen, weil das Wasser sie schon erreicht hat. Auch das eine Folge des Klimawandels. Das Wasser, das die einen zu viel haben, fehlt bei den anderen. Wo es knapp wird, werden Kriege darum gefochten. Auch das steht in den Nachrichten eher unter „Weltspiegel“ als in der Rubrik „Lokales“. Geht uns das alles etwa nichts an? Weit gefehlt. Erst kürzlich hat das Bundesamt für Bevölkerungsschutz (BBK) vor einer Trinkwasserknappheit in Deutschland gewarnt.

Die Beiträge in dieser Ausgabe von Gemeinde creativ verdeutlichen auf unterschiedliche Weise, dass wir ohne Wasser nicht existieren können. Sie richten den Blick auf Bayern ebenso wie auf andere Regionen der Welt. Im Interview spricht Bayerns Umweltminister Thorsten Glauber darüber, wie er sich Bayerns wasserreiche Zukunft vorstellt und wie die Versorgung mit gutem, sauberen Trinkwasser im Freistaat langfristig gesichert werden soll. Außerdem haben wir mit Land- und Forstwirten über ihre Ideen und Strategien gesprochen, wie sie der Trockenheit der vergangenen Jahre begegnen und ihre Ernte sichern.

Taufe, Händewaschung, Fußwaschung am Gründonnerstag – in der Liturgie spielt Wasser eine zentrale Rolle. Auch darum geht es in diesem Heft. Und wir haben einige Bausteine und Ideen zusammengestellt für liturgische Feiern am Wasser – bei einer ökumenischen Flusssegnung oder einem Bittgang am Wasser entlang wird die Bedeutung des kühlen Nass gleich noch einmal viel anschaulicher…


 

Gemeinde creativ ist eine Zeitschrift des Landeskomitees der Katholiken in Bayern und erscheint sechsmal jährlich. Das Magazin für engagierte Katholiken richtet sich vorwiegend an die Ehrenamtlichen in den Pfarrgemeinden, an die Räte und Verbände, aber auch an alle, die an einer lebendigen Kirche Interesse haben und sich dafür einsetzen. Gemeinde creativ bietet Informationen, Anregungen und Hilfen für die praktische Arbeit in der Pfarrgemeinde, sowie Hintergrundinformationen, Kommentare und Interviews zu gesellschaftspolitischen und kirchlichen Entwicklungen und eine geistliche Begleitung durch das Kirchenjahr. Gemeinde creativ ist die einzige regelmäßige Publikation im deutschsprachigen Raum für diese Zielgruppe. Sie ist als Print- und Onlineabonnement verfügbar. Mehr dazu finden Sie im Internet unterwww.gemeinde-creativ.de.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung