Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Ausgabe Gemeinde creativ September-Oktober 2020

Die letzte Chance?

Die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift Gemeinde creativ beschäftigt sich unter dem Titel Die letzte Chance? mit dem Synodalen Weg. Priester, Laien, Ordensleute, Wissenschaftler, Gemeinde- und Pastoralreferenten, Diakone, Frauen und Männer, Menschen aller Generationen – sie alle haben sich im Synodalen Weg gemeinsam auf den Weg gemacht. Sie diskutieren, ringen um Positionen und Formulierungen. Das klare Ziel: die zukunftsfähige Ausrichtung der katholischen Kirche. In der neuesten Ausgabe der Zeitschrift des Landeskomitees der Katholiken in Bayern kommen Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu Wort. Sie sprechen über ihre bisherigen Erfahrungen im Synodalen Weg, über ihre Hoffnungen und Ziele, aber auch frustrierende Momente.

Nach einem holprigen Start, Kritik und vielen Diskussionen im Vorfeld hat die erste Vollversammlung im Januar 2020 positive Zeichen gesetzt: die alphabetische Sitzordnung im Tagungsraum – von einigen zuerst belächelt, von anderen skeptisch beäugt – hat sich als richtige Entscheidung erwiesen, ebenso wie der gemeinsam Einzug aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum Gottesdienst. Ohne Rangfolge, ohne Hierarchie, ein bunter Haufen aus Bischöfen, Frauen, Diakonen, Ordensleuten, Jugendlichen. So etwas gab es noch nie. Die Euphorie war groß nach diesem ersten Treffen – und mit ihr die Hoffnung, dass sich der Synodale Weg nicht im Sand verlaufen würde, wie der Dialogprozess ab 2010 und viele diözesane Prozesse vor ihm.

Mitten in die Stille der Corona-Zeit hinein, dann die Nachricht: die Kirchenaustrittszahlen haben einen neuen historischen Höchststand erreicht. 272.771 Menschen haben im vergangenen Jahr der katholischen Kirche den Rücken gekehrt, mehr als je zuvor. Hilflosigkeit, die zur Sprachlosigkeit wird, und die Frage: kommt der Synodale Weg nicht längst zu spät? Auch diesen Fragen spürt die aktuelle Ausgabe von Gemeinde creativ nach. Prälat Walter Wakenhut schreibt in seinem Beitrag: „Die Zukunft der Kirche liegt in den Gemeinden und Pfarreien und nicht in der Festigung einer Institution, die als Gerüst ohne Inhalt sicher noch einige Zeit stehen bleiben kann – bis sie letztendlich in sich selbst zusammenbricht.“

Gemeinde creativ ist eine Zeitschrift des Landeskomitees der Katholiken in Bayern und erscheint sechsmal jährlich. Das Magazin für engagierte Katholiken richtet sich vorwiegend an die Ehrenamtlichen in den Pfarrgemeinden, an die Räte und Verbände, aber auch an alle, die an einer lebendigen Kirche Interesse haben und sich dafür einsetzen. Gemeinde creativ bietet Informationen, Anregungen und Hilfen für die praktische Arbeit in der Pfarrgemeinde, sowie Hintergrundinformationen, Kommentare und Interviews zu gesellschaftspolitischen und kirchlichen Entwicklungen und eine geistliche Begleitung durch das Kirchenjahr. Gemeinde creativ ist die einzige regelmäßige Publikation im deutschsprachigen Raum für diese Zielgruppe. Sie ist als Print- und Onlineabonnement verfügbar. Mehr dazu finden Sie im Internet unterwww.gemeinde-creativ.de.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung